Echt guter Stoff

Hallo ihr Modeverrückten!

Zara hat es mir mal wieder angetan. Ich bin immer wieder begeistert von den tollen Stoffen der Klamotten, die die spanische Modemarke zu bieten hat.

Mal abgesehen von den super coolen und auch teils sehr ausgefallenen Schnitten. Im letzten Jahr bin ich richtig süchtig nach diesem Laden geworden. H&M bekommt ernstzunehmende Konkurrenz. 😉
Dadurch dass ich oft zwischen Halle und Leipzig pendele, habe ich nun auch mehrmals wöchentlich die Chance meiner Shoppingsucht nachzugeben. Natürlich kaufe ich nicht immer was, aber stöbern geht einfach immer. „Echt guter Stoff“ weiterlesen

Advertisements

Zeigt her eure Beine!

Auch wenn es in Deutschland gerade wieder sommerlich warm ist und es sich anfühlt als hätten wir Sommer. Aber es wird schneller dunkel, es wird kälter und der Wind wird ungemütlicher.
Die Zeit für  dicke Strumpfhosen, aus Wolle oder einfach dichter gewebt, ist angebrochen.
Im Winter bin ich eher Fan von Strumpfhosen und Röcken oder kurzen Hosen.  „Zeigt her eure Beine!“ weiterlesen

Kleiderschrank-Kollaps

Ordnung im Kleiderschrank? Früher war das ein Fremdwort für mich.
Ich erinnere mich nur zu gut an die endlosen Diskussionen mit meiner Mama, die meine ganze Jugend lang der festen Überzeugung war, dass mein Kleiderschrank eindeutig aufgeräumt werden muss. Ich war natürlich ganz anderer Meinung.

Mich störten die Haufen oder kunstvoll verknoteten Klumpen aus Kleidern, Pullovern und Hosen überhaupt nicht. Es wurde fröhlich anprobiert, ausgezogen – auf links oder eben wie es am schnellsten ging – und dann flog das Teil zurück in den Schrank, dorthin wo noch ein scheinbar freies Plätzchen war.
Das Ergebnis glich, mit heutigem Blickwinkel, eher dem Haufen der sich vor meiner Waschmaschine stapelt, wenn ich die Kleidung nach Farben und Waschprogramm sortiert habe.  „Kleiderschrank-Kollaps“ weiterlesen

Detailverliebt

Ihr Lieben, ich melde mich zurück. ☺️
In den letzten Tagen habe ich viel für die Uni gemacht, weshalb es auf dem Blog etwas ruhiger zuging. Semesterende – ihr wisst, das bedeutet Stress. 😅 Die letzten Hausarbeiten müssen endlich fertig geschrieben und abgegeben werden. Die sind jetzt ein Glück vom Tisch und ich habe wieder etwas mehr Zeit für klamottenkonzept.

DSCN0108
Perlenbesetztes Oberteil: Zara

„Detailverliebt“ weiterlesen

Verspielt in den Herbst

Die goldene Jahreszeit ist da. Sie beginnt für mich offiziell dann, wenn ich die erste Kastanie des Jahres aufhebe. Diese platziere ich dann auf meinem Schreibtisch,  bis sie völlig verschrumpelt ist.

Auch wenn die braunen Knöpfe schon einige Tage früher auf den Wegen liegen und das Laub auf dem Boden immer mehr wird (Achtung Rutschgefahr :D), beginnt der Herbst für mich somit immer etwas später.
Das liegt daran, dass mein Herz für den Sommer schlägt. Direkt sehne ich mich nach seinen erdrückend heißen Tagen. Mit grauen erwarte ich nun den Winter, der mich frieren lässt.
So schön die sonnigen Tage sind, die das bunte Laub so traumhaft schön in Szene setzen, aber bin ich einfach nicht der Typ für die kälteren Jahreszeiten.

„Verspielt in den Herbst“ weiterlesen

Fashion-Rückblick

Bis jetzt hatte das Jahr 2017 modetechnisch viel zu bieten. Verstaubte Trends wurden neu aufgelegt und erlebten so ihre Renaissance. Einstige Fashionfails konnten in Kombination mit neuen Teilen super in Szene gesetzt werden und sorgten so für manchen Wow-Effekt. 2017 ist aber vor allem auch ein farbenfrohes Jahr, wenn es um Styles geht. Es gibt nichts, was es nicht gibt.
Die Toleranz individuellen Looks gegenüber ist wie man sie sich wünscht. Argwöhnische Blicke wird man in Sache Mode immer ernten, vor allem dann, wenn man sich an gewagte Trendteile heranwagt. Mit genug Selbstbewusstsein kann man aber aber heute eigentlich alles tragen.

„Fashion-Rückblick“ weiterlesen

Modisch – Unkompliziert – Blusen

Blusen. Ich habe sie gehasst. Früher zumindest. Ich habe mich darin nie richtig wohl gefühlt. Irgendwie verkleidet.
Ich hatte immer das Gefühl, dass mich Blusen einengen, dass sie unbequem sind und immer unpassend sitzen. Am Hals zu eng, an der Hüfte zu kurz, in der Taille und am Busen zu knapp. Ich habe ständig an mir romgezupft und meine Arme schützend vor meinen Körper gehalten. So habe ich jedem eine Abwehrhaltung signalisiert, obwohl ich das eigentlich nicht wollte. „Modisch – Unkompliziert – Blusen“ weiterlesen

Jeans.

Sie werden wohl nie aus der Mode kommen: Jeans.

Alle lieben die robusten Allrounder. Vor allem die Designer!
Immer wieder werden neue Modelle vorgestellt oder längst vergessene Trends wiederbelebt.

Die stylischen Beinkleider kommen in den verschiedensten Schnitten, Waschungen und auch Farben daher.
So erfreut sich die Flare, auch bekannt als Schlaghose, wieder großer Beliebtheit. Oder die Raw-Jeans, die mit ihren ausgefransten Hosenbeinen für einen wilden, rebellischen Look sorgt. Natürlich es gibt auch Patchwork-Modelle, die verschiedene Waschungen kombinieren. Und sogar Latzhosen erleben derzeit ihr Revival – sowohl in lang, als auch in kurz.

DSCN9514.jpg

„Jeans.“ weiterlesen

Mein Leben und ich.

Dass ich viel und gerne schreibe – stellt euch vor, sogar Hausarbeiten – Klamotten liebe, eine Kaufsucht besitze und verliebt in mein Rad bin, wisst ihr schon. Doch das ist längst nicht alles.

Es gibt vieles was mich zu dem macht was ich bin. Aber es macht am meisten Sinn mit dem anzufangen, was unverkennbar zu mir gehört und das ist mein:

2017-08-17_13-57-54_339

Lachen. Jetzt denken die meisten vermutlich, dass daran ja nichts besonderes ist. Aber man erkennt mich bereits aus weiter Entfernung an meiner Lache – sie ist laut und eindringlich. Wenn ich unterwegs bin und dabei, wie so oft, in Gelächter verfalle, sind es zufällig anwesende Bekannte oder Freunde, die mich aufgrund meiner Lache erkennen. Schon häufig sind sie dann zu mir gekommen und haben mir erzählt, dass sie sofort wussten, dass ich es bin.

Horoskope. Ich lese mein Horoskop. Daran glauben? Na ja nicht immer. Aber tatsächlich erwische ich mich hin und wieder, wie ich versuche das Gelesene und Erlebtes in Verbindung zu bringen.
Ich bin ein Widder – und für mich gilt tatsächlich: mit dem Kopf durch die Wand. Ich bin direkt und ehrlich. Aber auch emotional und verletzlich. Das jedoch zeige ich ungern. Nach außen hin will ich Stärke beweisen.
Ich will außerdem: kreativ sein, etwas schaffen und ich liebe die Herausforderung. Stillstand ist für mich die Hölle – ich brauche Action und Abwechslung. Das gilt auch im Job, weshalb ich mich damals entschieden habe meinen sicheren Arbeitsplatz gegen ein Studium einzutauschen. Und das war mit Abstand eine der besten Entscheidungen meines Lebens. „Mein Leben und ich.“ weiterlesen

Sommer adé? Von wegen!

Noch haben wir Sommer. Zumindest, wenn man nach dem Kalender geht. Der August zeigt sich in den letzten Tagen aber mal wieder von seiner erfrischenden Seite. Für meinen Geschmack ist das Wetter schon wieder viel zu kalt. Gestern war ich auf der Einschulungsfeier meiner Nichte und hätte am liebsten den Wintermantel rausgeholt.
Bei den Temperaturen, die wir bisher hatten, fühlen sich 18 Grad plötzlich ganz schön frostig an.

Natürlich habe ich die Hoffnung auf ein paar schöne Spätsommertage nicht aufgegeben – immerhin habe ich das ein oder andere Sommeroutfit noch gar nicht ausgeführt – und außerdem will noch gar nicht zu sehr an die ersten richtigen Anzeichen des Herbstes denken. Ich bekomme schon wässrige Augen, wenn ich daran denke, dass ich bald frieren werde und keine warmen Sonnenstrahlen auf meiner Haut spüren kann. Mal abgesehen von meiner unnatürlich blassen Haut, die mich dann immer so krank und müde aussehen lässt. 😅
Ich werde es auch vermissen, wenn der warme Sommerwind beim Fahrradfahren durch meine Haare weht, es lange hell und alles um einen herum grün ist.  „Sommer adé? Von wegen!“ weiterlesen