Spitzt die Lippen 💋

Ombré ist kein neuer Trend. Zumindest nicht was die Haare auf dem Kopf betrifft. Auch Klamotten mit stylischem Farbverlauf haben bereits die Läden bevölkert.

Aber auch die Kosmetikindustrie schläft nicht. Und mal ehrlich, wer kennt es nicht. Man steht vor dem Spiegel und kramt in seinem Körbchen voll Lippenstifte und überlegt, welche Farbe zum Outfit passt?! Mal ist die Sache ganz einfach, aber manchmal würde man am liebsten mehrere Töne kombinieren. Bei anderen Farbtönen, wie das zur Zeit angesagte knallige Orange oder Lila, braucht es etwas Mut. Da möchte man vielleicht tatsächlich nur einen Hauch der Farbe auflegen und den Rest der Lippen mit einem unauffälligeren Farbton auffüllen.

Vielleicht haben es auch schon einige probiert und selbst Hand angelegt, um einen hübschen und interessant aussehenden Farbverlauf zu zaubern.
Doch für solche Kunstwerke braucht es schon einiges an Geschick und das schnelle Nachschminken zwischendurch kann gut und gern mal ausarten, wenn der Ombré-Look nicht direkt optimal sitzt. Schnell hat man dann nur einen dunklen Farbton, der aus den gewählten Lippenstiften entstanden ist.

Abhilfe schaffen da beliebte Kosmetikmarken. Auch für den kleinen Geldbeutel ist auf jeden Fall etwas dabei. Die Farbpaletten reichen von knalligem Violett als Basis, bis hin zu einem zurückhaltenden Nude-Ton.  „Spitzt die Lippen 💋“ weiterlesen

Advertisements

Let’s Rock!

Wer gern Basic-Tops und einfarbige Oberteile trägt, wird diese Röcke lieben. Midi ist wieder in. Die Röcke, die schon in den 1950er Jahren groß waren, feiern diesen Sommer ihr Revival.

Ich rede hier von den traumhaft schönen wadenlangen Röcken in A-Linie. Mittlerweile findet man sie überall in den Läden.

Es gibt sie nicht nur in schwarz oder weiß, sondern auch in rosa oder mit Blumenprint. So ist in diesem Sommer euer Mut gefragt. Traut euch also auch mal einen auffälligen Look zutragen. Hat der Rock eine Signalfarbe, dann sollte er für sich alleine wirken. Kombiniert dazu am besten dezente Teile.
Aber auch in zurückhaltenden Farben seid ihr mit diesen Beinkleidern der Hingucker. Ein ausladender Schnitt in Glockenform sorgt dafür, dass ihr alle Blicke auf euch zieht.  „Let’s Rock!“ weiterlesen

Aus zweiter Hand.

Nachhaltigkeit ist das Thema, was sich gerade durch alle Bereiche des Lebens zieht. Die sinnvolle Nutzung von Ressourcen sollte uns schließlich alle interessieren. Das Thema zur Ressourcenverwertung gewinnt in unserer Gesellschaft immer mehr an Bedeutung. So ist das primäre Ziel, dass ein sinnvoller und verantwortungsbewusster Umgang mit Rohstoffen gelebt wird. Eine allgemeingültige Definition von Nachhaltigkeit kann es nicht geben.

Schließlich ist das Thema nicht nur im privaten, sondern vor allem im öffentlichen Diskurs relevant. In der Politik geht es darum, umweltpolitische Zielsetzungen zu erreichen und diese mit ökonomischen Interessen zu verknüpfen. Unternehmen hingegen nutzen Stichworte wie Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein häufig im Sinne einer positiven Imagebildung. Andere predigen diese als ihre Unternehmensphilosophie. Wirklich transparent zeigen sich aber die wenigsten Firmen.

Einen besonderen Stellenwert nimmt hier auch die Mode und die Modeindustrie ein. Tonnenweise Kleidung und Schuhe, als ein kleiner Teil dieser Branche, werden täglich produziert und landen am Ende der Produktkette im Müll.

Doch warum sollten wir uns als Einzelpersonen mit Nachhaltigkeit auseinander setzen, wenn es um Bekleidung geht? Vor allem nachhaltig oder fair produzierte Kleidung wartet oft mit einem höheren Preis auf, als die bekannten Marken oder Hersteller. Ein weitaus preisintensiverer Produktionsprozess, regionale Rohstoffe und inländische Zulieferer bedeuten mehr Ausgaben für die Hersteller, die so auch bei den Endverbrauchern spürbar werden. Gerade Geringverdiener, Auszubildende oder Studierende sind dieser Problematik besonders ausgesetzt. Dabei sind es gerade Jugendgruppen und junge Erwachsene, die sich zur Nachhaltigkeit und bewussterem Lebensstil bekennen. Foren, Blogs und soziale Netzwerke sind voller Vorbilder, die zum nachhaltigeren Leben aufrufen. Unverpackt-Läden, Zero-Waste-Challenger sowie Re- und Upcycling sind in aller Munde und absolut im Trend.  „Aus zweiter Hand.“ weiterlesen

Zitronengelbe Aussichten. 

Eines meiner liebsten Magazine kommt in diesem Monat im absoluten Sommerlook daher und versprüht schon beim ersten Anblick wahre Glücksgefühle.

Couch 06/2017

Das satte Zitronengelb und ein Hauch grün gepaart mit knalligem Türkis lässt keinen Zweifel daran, dass endlich Sommer ist.Man kann ihn fast riechen, den Duft frischer Zitrusfrüchte und man spürt fast ein bisschen was von dem zarten Kitzeln der ersten Sonnenstrahlen, die auf die Haut treffen. Gedanken an den herrlichen Sommerwind, der einen trotz Hitze einen kühlen Kopf bewahren lässt, kommen einem in den Sinn.

Zum Sommer gehören prächtige Blumen, volle Baumkronen und dichte Pflanzen. Klar, dass das Fensterblatt, bekannt als Monstera, absolut im Trend liegt. Die großen grünen Blätter findet man mittlerweile auf fast allen Oberflächen oder als dekorative Elemente: plakativ auf Geschenkpapier, zahlreich auf Tops und Blusen oder auch als Deko aus Keramik. Kein Wunder also, dass Monsteras auch das aktuelle Cover des Couch-Magazins zieren. „Zitronengelbe Aussichten. „ weiterlesen

Total angesagt!

Der heißeste Trend des Sommers sind eindeutig Bundfaltenhosen. Hoch geschnitten und vorn mit üppiger Schleife. Ob in gedeckten oder knalligen Farben, aber auch klassisch in blau-weiß gestreift. Überall tragen die Schaufensterpuppen die bequemen, aber umwerfend aussehenden Hosen und animieren uns dem Sommertrend eine Chance zu geben.

Gerade an heißen Sommertagen sind sie die beste Wahl für den langen Tag im Büro. Der leichte Trenchcoat-Stoff lässt dich nicht so schnell ins Schwitzen geraten und ist angenehm auf der Haut. Lange Hosen lassen sich leicht krempeln und taugen so auch als knöchel- oder wadenlange Varianten. Mit einem Basic-Top oder einer schlichten Bluse liegst du völlig richtig und wirkst am Arbeitsplatz top gestylted ohne übertrieben zu wirken. Besitzt die Hose eine große Schleife, solltest du auf großen Schnick-Schnack an deinem Oberteil verzichten. So kann die Schleife als besonderes Extra für sich wirken. Passend zur Hose und dem Anlass entsprechend trägst du am besten Pumps, aber auch Sneaker oder Chucks sind eine gute Wahl.

Mit der Variante im Casual Look steht einem Nachmittag im Café oder einem Spaziergang im Park nichts im Wege. Selbst für die spontane Sommerparty am Abend mit Freunden oder unter Kollegen bist du bestens gekleidet.

Hose: Zara | Uhr: Fossil

Mein neues Lieblingsteil habe ich einer guten Freundin zu verdanken. Leider war ihr diese schicke Hose von Zara zu groß. Ich kombiniere sie am liebsten mit einem weißen Top und weißen Sneakern aus Stoff. Diese Kombination wirkt fraulich, aber dennoch verspielt. Optimale Begleiter sind silberne Schmuckstücke, welche erfrischend wirken. 

Da sich die Hose vielseitig einsetzen lässt, kannst du deine Haare zu leichten Wellen stylen und  in femininer Eleganz erstrahlen. Setzt du aber auf jugendlichen Freizeitlook solltest du deine Haare zu zwei „Knödeln“ oder Buns formen. 

Egal wie, die Bundfaltenhose ist das Must-have in diesem Sommer. Aber auch für die kommenden Herbsttage, mit oder ohne Strumpfhose, ist sie eine gute Wahl.

Viel Spaß beim Kombinieren,
Eure Anni.

Girlcrush 🖤

Gestern gelesen! Ich hätte nicht daran geglaubt, dass es das tatsächlich gibt, wenn es mir nicht erst vor ein paar Tagen selbst passiert wäre.

Und direkt habe ich die bildhübsche junge Frau vor Augen, die mir vergangene Woche auf einer Veranstaltung begegnet ist.
Ihre Ausstrahlung bereitet mir noch jetzt Gänsehaut.

Das weiße Oversize-Shirt, welches ihr lässig über eine Schulter rutschte, lies einen großzügigen Blick auf ihre weiche, gebräunte Haut zu. Dazu trug sie eine enge dunkle Hose und braune Booties. Die Schuhe waren der Inbegriff eines Used Look und wirkten dennoch passend.
Alles in allem sah sie mit ihren braunen, langen Haaren aus, als sei sie gerade auf einem angesagten Festival. Ich für meinen Teil, sehe mir derart zersausten Haaren nicht so verdammt gut aus. Ihr aufrechter Gang und ihre elegante Art verliehen ihrer Person etwas Magisches. Sie wirkte unerreichbar. „Girlcrush 🖤“ weiterlesen

Blaugrün.

Blaugrün. Eine wunderschöne Farbe, die auch hier auf klamottenkonzept gut zur Geltung kommt.

Am vergangenen Freitag waren meine Freundin und ich bei einem Death Slam. Die meisten von euch kennen vermutlich den klassichen Poetry Slam. So ähnlich könnt ihr euch auch diese Art von Dichterwettstreit vorstellen. Hierbei lag der Fokus aber auf dem Thema Sterben und Tod.
Das klingt im ersten Moment vermutlich etwas befremdlich, aber meine Freundin und ich sind beruflich mit dem Thema in Kontakt gekommen. Deshalb waren wir besonders interessiert wie die Veranstalter das Konzept moderner Trauerkultur umsetzen würden. „Blaugrün.“ weiterlesen

It’s all about the shoes!

Sechs Wochen ist es her, dass ich wieder fast alle meine geliebten Schuhe tragen kann. Auch wenn es erstmal nur flache Treter sein dürfen, bin ich froh endlich meine Schiene zur Stabilisierung meines Sprunggelenks los zu sein.

Das musste natürlich erstmal gebührend gefeiert werden. Und was passt da besser als ein neues Paar Sneaker? Nichts!

Diese hübschen Teilchen durften deshalb heute mit nach Hause.

Nike Internationalist

„It’s all about the shoes!“ weiterlesen